Andrea Schütze - eine Seite für das Ich


Andrea Schütze schreibt hier nicht über ein Thema, sondern frei über ihre Projekte und alles was sonst so durch ihr Leben streift.
Kategorien:
Recht & Kriminalität / München


- Waldfriedhof & Kriminalität -

Vorsicht: Autoklau am Waldfriedhof München

Eine Warnung an Friedhofsbesucher am Münchner Lorettoplatz auf das Auto zu achten

Ein Beitrag von Andrea Schütze aus München, 08.11.2017

Entwickelt sich nun auch am Waldfriedhof München eine Autokriminalität mit frechem Teileklau vor aller Augen am hellichten Tag?

Diebstahl von Autos insgesamt und zerstückelt in Autoteilen ist ein großes Problem in ganz Deutschland. Pikant wird es allerdings, wenn man selbst am Friedhof vor Langfingern nicht mehr sicher ist und hier nicht mehr nur edle Elektronik-Geräte auf der Diebes-Liste stehen, sondern mittlerweile selbst schon die einfachen Ersatzteile nicht mehr vor Demontage sicher sind.

Dass am Lorettoplatz vor dem Waldfriedhof München nicht jeder mit seinem Fahrzeug so wegfährt, wie er gekommen ist, weil andere dort wie beim Auto-Skooter umdrehen, ein- und ausparken – das ist nicht neu.
Dass im Waldfriedhof München von den Gräbern Grableuchten, Kerzen, Blumen, Grabfiguren und alles sonstige Mobiliserbare gestohlen und vandaliert wird – auch das ist nicht neu.
Neu ist aber, dass nun auch der Teileklau von Besucherfahrzeugen am Waldfriedhof womöglich ein neues Feld krimineller Aktivität zu werden scheint.

Ich gehöre zu jenen Fahrern, die ihr Fahrzeug vor Antritt der Fahrt und beim Verlassen kontrollieren.
Schon vor einigen Monaten war mir daher nach einem Besuch aufgefallen, dass die Radkappen auf der Fahrerseite nicht mehr die originalen sein konnten, weil total angefahren und zerkratzt, was meine Radkappen gerade nicht gewesen waren. Auch hat man auf der Fahrerseite ein Problem haben sich dort Radkappen anzufahren.
Aber der Tatort war ein Friedhof und das passt nicht ins Bild der Vorstellung von Diebstahl. Somit sträubte ich mich damals gegen die Vorstellung, am Münchner Waldfriedhof könnte eine Art Teileklau umgehen und würden am hellichten Tag und vor aller Augen Besucherfahrzeuge ausgeschlachtet.
Ein ungutes Gefühl blieb aber trotzdem hängen. Die Konsequenz war, dass ich das Fahrzeug nicht mehr im hinteren Parkbereich abgestellt habe und abstelle, sondern nach Möglichkeit nur noch direkt vor den Blumenläden am Lorettoplatz, weil ich mir bis heute dachte, dass dies möglichem erneuten Diebstahl von Autoteilen vorbeugen könnte.

Diese Rechnung ging aber nicht auf, denn dem ist offenbar nicht so. Heute wurde nicht nur erneut zugeschlagen, sondern zudem auch in ausgesuchter Dreistigkeit direkt vor der Bushaltestelle am Lorettoplatz und vor zwei Blumenläden und einem Café. Eine höhere mögliche Beobachterdichte für solches kriminelle Treiben als dort, ist am Lorettoplatz nicht möglich – und dennoch: Als ich zum Auto zurückkehrte, fehlte an der Fahrerseite die Spiegelverkleidung für den Aussenspiegel.

Der Normalbürger denkt nicht kriminell, sondern naheliegend zivil, was bedeutet: In der Welt der Normalbürger geschieht der Unfall vor dem Diebstahl. Also untersuchte ich das Auto zunächst und naheliegend auf mögliche Unfallspuren.
Aber der Spiegel war unverändert, das Auto ansonsten unversehrt und dennoch hatte jemand die Kaltschnäuzigkeit besessen mit einem Schraubenzieher und einigen Handgriffen direkt vor möglicher vieler Augen die Zierverkleidung von einem Auto abzumontieren, das quasi auf dem Präsentiertablett gestanden war.

Ich erlebe dies nun zum zweiten Mal und im Angesicht der Dreistigkeit, die dort an den Tag gelegt wird, glaube ich auch nicht an ein einmaliges Vorgehen, oder dass ich die einzig Betroffene sein sollte.

Daher möchte ich alle Autofahrer zur erhöhten Vorsicht und Aufmerksamkeit hinsichtlich der Vorgänge an den Parkplätzen am Lorettoplatz vor dem Münchner Waldfriedhof aufrufen und vor diesen Umtrieben warnen.
Das war womöglich kein Einzelfall und wird es wahrscheinlich auch nicht bleiben.

Andrea Schütze
München, 8. November 2017

Dieser Beitrag findet sich unter folgendem
Permalink:
http://www.andrea-schütze.de/Beitraege/Muenchen-Vorsicht_Autoklau_Waldfriedhof_Muenchen_Lorettoplatz-2017_11_08-01.html